19.06 2015

ExCELL Kick-Off-Meeting

Am 09.06.2015 startete das Forschungsprojekt ExCELL offiziell mit der Auftaktveranstaltung an der TU Dresden. Neben den Konsortialpartnern nahmen Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt als Projektträger und der Begleitforschung teil. Über die nächsten drei Jahre entwickeln und pilotieren die Konsortialpartner eine Plattform für integrierte Mobilitätsdienstleistungen für KMU in Dresden.

Herr Volker Genetzky, Regierungsdirektor im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, eröffnete die Veranstaltung, die im Institut für Verkehrstelematik stattfand. Nach einer Vorstellung des Technologieprogrammes „Smart Data – Innovationen aus Daten“ durch Dr. Patrick Lay vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt gab Prof. Krimmling, geschäftsführender Direktor des Instituts für Verkehrstelematik, Einblicke in den Pilotraum Dresden und die Besonderheiten der Verkehrssituation in Dresden. Er stellte dabei auch das Verkehrsmanagementsystem VAMOS vor, welches Echtzeitdaten zur Steuerung des Verkehrs in Dresden zur Verfügung stellt. Dieses Wissen wird im Projekt ExCELL als Grundlage genutzt, um intelligente Mobilitätsdienste zu entwickeln.

Anschließend zeigte Prof. Dr. Helmut Krcmar, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der TU München, aktuelle Trends im Markt für intelligente Mobilitätsdienste auf und verwies auf den Nachholbedarf Deutschlands in diesem Bereich. Forschungsprojekte wie ExCELL haben zum Ziel, diesen Nachholbedarf aufzuholen und den Weg für wettbewerbsfähige Lösungen zu bereiten.

Am Nachmittag gab Mathias Wrba vom Konsortialführer FELD M GmbH einen Überblick über den Ablauf des Forschungsprojektes bevor die einzelnen Partner ihre Beiträge zum Projekt vorstellten. In sieben Arbeitspakten verteilt über drei Iterationen wird eine Crowdsourcing-Plattform für integrierte Mobilitätsdienstleistungen für KMU entwickelt und pilotiert. Dabei bringen die Partner ihre jeweiligen Stärken in die verschiedenen Arbeitspakte ein.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab das Institut für Verkehrstelematik Einblicke in die Live-Verkehrslage in Dresden und die Möglichkeiten der Verkehrsbeeinflussung die das System VAMOS der Stadt Dresden ermöglicht. Neben dynamischer Beschilderung, bietet das System unter anderem ein dynamisches Parkleitsystem und verkehrsabhängige Ampelsteuerung.

Kick-Off-Meeting_ExCELL_Dresden

Weitere News