31.10 2018

Präsentation erster Ergebnisse aus Wolfsburg

Am 30.10.2018 präsentierte das Projektteam der Beuth Hochschule Mitarbeitern der Stadt Wolfsburg (Abteilungen: Statistik und Verkehrsplanung) den Stand des ExCELL-Projektes sowie Ergebnisse von studentischen Abschlussarbeiten. Letztere waren für die Stadt besonders interessant, da Verkehrsdaten ausgwertet wurden, welche Wolfsburg als assoziierter Partner bereit gestellt hatte. Dabei ging es zum einem um die Analyse von Induktionsleiterschleifen und deren Aufbereitung für eine Web-Karte. Zum Anderen wurde eine App entwickelt, welche die Buchung von nächtlichen Rufbussen stark vereinfacht.

Für Wolfsburg zeigt die Studie, wie viele Erkenntnisse aus den Daten gewonnen werden können. Dabei ist natürlich nicht jede neu, aber dank automatisierter Verarbeitungsprozesse ist sehr einfach geworden, stetig neue Ergebnisse zu produzieren und mit früheren Szenarien zu vergleichen. Es wurde vereinbart, dass die bisherigen Arbeiten in weiteren Abschlussarbeiten fortgesetzt werden, um Ideen für zukünftige Forschungskooperationen zu schärfen.

Weitere News